Das Panthéon

Kurzes Fazit

Ich persönlich mag das Panthéon wirklich sehr gern. Es hat eine interessante Geschichte (am Besten bei Wikipedia nachzulesen) und ist bis heute ein wunderbares Gebäude.

Fakten

Preis: 8,50 € pro Person (Stand: Ostern 2012)
Öffnungszeiten: 10 – 18 Uhr
Zutritt zum Dach: täglich um ca. 14:30 und ca. 16:30 Uhr (Vorsicht, Gedächtnisprotokoll)
Dauer eines Besuchs: ca. eine Stunde, mit Dachbesuch 1,5 – 2 Stunden

Gut zu wissen

Um aufs Dach zu kommen, am Besten 45 – 60 min vorher zur Kasse, um dafür die Reservierung zu holen, dann in Ruhe das Panthéon angucken, dann rauf.

Der Zugang zum Untergeschoss, den Begräbnisstätten, liegt links und rechts hinter dem, was in einer Kirche der Altar wäre. Es handelt sich um enge Wendeltreppen — bei gutem Wetter ist auch eine Außentreppe geöffnet, die sehr viel bequemer ist.

Im Untergeschoss ist lautes Sprechen etc. nicht gestattet. Ist nicht viel los, wird man sogar für die Übersetzung der (selbstverständlich ausschließlich französischen) Beschriftungen neben den Gräbern zurechtgestutzt.

Marie Skłodowska Curie ist die einzige Frau, die unter den „großen Männern Frankreichs“ begraben liegt. Außerdem war sie gar keine Französin. Eine Polin hat mir gesagt, dass die Blumen auf ihrem Grab von der polnischen Botschaft erneuert würden. Die Beschriftung neben ihrem Grab zeigt zwar ihren vollständigen Namen (sprich, auch den polnischen Teil), hierbei wurde jedoch das Sonderzeichen „ł“ nicht korrekt widergegeben. Schaut man genau hin, sieht man, dass jemand wohl versucht hat, es „auszubessern“.

In der linken hinteren Ecke des Pantheons (vom Eingang aus gesehen) befindet sich ein schönes, großes Modell des Panthéon, das einen kurzen Besuch durchaus wert ist.

Die an den Wänden festgehaltenen Namen der für Frankreich gestorbenen sind in zwei Kategorien unterteilt. Diese Leute starben au champ d’honneur (auf dem Feld der Ehre, also Soldaten) oder sous les drapeaux (unter der Fahne) — letzteres bedeutet, dass sie keine Soldaten waren, aber für Frankreich starben (also z. B. Widerstandskämpfer u. ä.).

Fotos

Ich habe natürlich schon Fotos vom Panthéon (bzw. vom Panthéon runter) gemacht. Man findet sie bei Flickr oder hier in einer kleineren Übersicht:

Powered by Flickr Gallery

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *