Problem mit WordPress und eine unbefriedigende Lösung

Die letzten paar Tage funktionierte mein Blog nicht. Ursache war, dass meine WordPress-Installation das memory_limit der php-Installation des Servers überschritten hatte. Sehr ärgerlich: die einzige Möglichkeit, mein Blog rasch wiederherzustellen, war eine Erhöhung dieses memory_limit-Werts, was bei revido nur der Anbieter und nicht der User machen kann. Es kostete zwar nur halbwegs moderate 14,50 €, dieses Limit auf 64 MB zu erhöhen, aber dennoch schade, dass das nötig war. WordPress frisst immer mehr und mehr Speicher, wie in diesem Blogpost von Tanja Preuße bereits beschrieben wird. Ich bin gespannt, ob es wirklich irgendwann mal eine WordPress-„light“-Version geben wird — wenn ich die aktuelle Speicherentwicklung zu weitergeht, würde ich das wirklich sehr begrüßen.

Falls jemand eine noch funktionierende WordPress-Installation mit geringem Memory-Limit verwendet, es gibt ein Plugin, mit dem man den Speicherverbrauch analysieren kann. Es heißt WP-Memory-Usage und findet sich hier.

This entry was posted in Computer and tagged , . Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen