Mit dem Bus durch Paris

Vorletztes Wochenende bin ich zum ersten Mal mit dem Bus durch Paris gefahren. Ich habe herausgefunden, dass direkt vor meiner Haustüre ein Bus hält, der nach Chatelet / Les Halles fährt, und genau da wollte ich zufällig auch hin. Kein Umsteigen in der Metro, kein dichtes Gedränge, kein Gefühl wie eine Sardine in einer unter der Erde vergrabenen Dose, nein: ein Sitzplatz am Fenster mit Aussicht auf Paris. Das hat mir wirklich sehr gefallen, ich habe Straßen entdeckt, die ich noch nie gesehen habe, und habe festgestellt, dass der Bus durch Gegenden fährt, die mir wohlbekannt sind. Zum Teil fährt er durch Straßen, die zu benutzen ich selbst mit einem Auto schon bedenklich fände, sofern man dort Gegenverkehrt zu erwarten hat — Paris eben. Ich würde viel öfter Bus fahren, doch mir wurde gesagt, dass man mit einem Metro-Ticket (welches ja eigentlich ein ÖPNV-Ticket für Paris ist) zwar Bus fahren, aber nicht umsteigen darf. Falls das stimmt, wäre das natürlich ein starkes Argument *gegen* das Busfahren, da es dadurch, verglichen mit der Metro, sehr teuer wäre. Mal sehen, was ich darüber noch in Erfahrung bringen kann. Nach Les Halles und zum Louvre fahre ich ab jetzt jedenfalls Bus! 🙂

This entry was posted in Leben in Paris and tagged , . Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen