Weihnachten

Hier nun endlich mein kleines Weihnachtsresümee.  Weihnachten war toll, wirklich wirklich großartig! Mein TGV am 24. Dezember hatte zwar aufgrund von Schnee eine Stunde Verspätung (wie überraschend), aber ich kam dennoch entspannt zuhause an. Ich reiste in der 1. Klasse — schöne breite Sitze, eigene Steckdose für den Laptop und ein köstliches Mittagessen.Das war interessant verpackt: eine Pappschachtel, die man … ach, ich kann es nicht richtig beschreiben, jedenfalls war es eine ungewöhnliche Schachtel. Sie enthielt Rotkohl-Feldsalat-Salat mit Ziegenkäse, Bratenscheiben mit Bratensoße und Pfefferkörnern, eine Flasche Wasser und als Nachtisch drei kleine Macarons. Seeehr lecker!

Der Weihnachtsabend war wunderschön. Die Schneedecke verzauberte den Garten, der Weihnachtsbaum war wunderschön, meine Eltern und meine Schwester waren da und es gab tolle Geschenke. Ich habe einen Gutschein für ein französisches Baguette bekommen, im Kleingedruckten mit dem Hinweis „überbracht von deinen Eltern, direkt an deine neue Wohnung“ (Umzugshilfe! Juhu! Hoffentlich finde ich besagte Wohnung bald), Holzstricknadeln (die sind phantastisch!), Chocolate chips (lecker!), einen neuen Füller (wunderbar!) und einen Kalender mit praktisch nackten Männern (hängt jetzt in meinem Büro an der Wand und hat auch bei meiner Kollegin Gefallen gefunden), einen Gutschein für den Carrefour hier um die Ecke … ach, ich hab mich über alles sehr gefreut! Aber das Allerallerbeste waren, wie jedes Jahr, die Gesichter der Beschenkten! Am nächsten Tag kamen dann auch mein Bruder mit Familie sowie Tobi — noch mehr Beschenktengesichter 🙂 Aaaaah, das war sooooo prima!!!

Nach Weihnachten habe ich die restliche Zeit bei Tobi verbracht, auch Silvester, und bin morgens am 3. Januar wieder zurück nach Paris gefahren. Tolle Weihnachten! Ich hoffe sehr, dass es bei euch auch so prima war.

This entry was posted in Allgemein and tagged . Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen