Foie gras

Ich laufe in letzter Zeit, wenn ich mal einkaufen gehe, in jedem Laden an speziell aufgebauten Weihnachts-(Kühl-)Regalen vorbei, in denen „Foie gras“, „Foie gras“-Schneidehilfen, „Foie gras“-Zubereitungshilfen und so weiter verkauft werden. Es scheint sich also um etwas zu handeln, was die Franzosen speziell in der Weihnachtszeit kaufen, dachte ich mir, und schaute mal nach, was dieses „Foie gras“ denn sein sollte. Mir persönlich graut es davor, allein der Name: Stopfleber. Uaaaah … andere Länder, andere Sitten. Ich muss gestehen, das auch zuhause noch nie gegessen zu haben, allein das Wort schreckt mich schon ab. Oder schmeckt das wirklich? Über Rückmeldungen freue ich mich 🙂

This entry was posted in Leben in Paris and tagged , , , . Bookmark the permalink.

One Response to Foie gras

  1. Manu says:

    Ganz politisch unkorrekt: ja, so eine Gänsestopfleberpastetet schmeckt total lecker! Aber eine Gänseleberpastete (ohne „stopf“) schmeckt genauso gut 🙂

Schreibe eine Antwort zu Manu Antwort abbrechen