Franzosen!!! „International“ <> englischsprachig …

Vorgestern war ich auf einer der bei mir inzwischen berüchtigten „formations“, also Lehrgängen. Jeder, der neu ans Institut Pasteur kommt, muss die besuchen, „Risques généraux“ und „Risques biologiques“. Der Name lässt euch schon erahnen, in welcher Sprache die Kurse gehalten werden, nicht wahr? Natürlich ausschließlich (!) auf Französisch. Ausschließlich! In einem Institut, das sich rühmt, Forscher aus über 60 Ländern dieser Erde zu beschäftigen! Da werden zum Teil wichtige Dinge erzählt, ich habe den Teil, der per Powerpoint an die Wand geworfen wurde, auch verstanden, aber das schnelle gesprochene Französisch der Vortragenden war für mich nach maximal zehn Minuten pro Vortragendem einfach nicht mehr verständlich. Dass die Dame, bei der ich meinen Vertrag unterzeichnen sollte, kein Englisch konnte: ok. Immerhin ist sie „nur“ Verwaltungsangestellte. Dass die Betriebsärztin, eine sehr sehr nette Dame, kein Wort Englisch kann, finde ich schon eher erschreckend. Aber dass es die grundlegendsten Sicherheitsinfos über das Institut NUR und absolut ausschließlich auf Französisch gibt, das finde ich richtiggehend empörend … was, wenn da einer kein Französisch kann? Der kriegt den Schein dann fürs Absitzen, ja, aber ist das sinnvoll? Ich bin nicht so überzeugt …

So, genug geschimpft, zurück an die Arbeit 🙂

This entry was posted in Leben in Paris and tagged , , . Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen