Vorsicht, Tauben

Das meine ich nicht im Sinne „Vorsicht vor Tauben“, sondern eher als „Vorsicht, Tauben, da kommt wer“, in dem speziellen Fall nämlich ich.

Ihr kennt das doch sicherlich, entweder noch aus der Kindheit oder weil ihr, was manche Dinge angeht, nie wirklich erwachsen geworden seid (so wie ich, natürlich im positiven Sinne): Ihr lauft über die Straße, auf dem Gehweg, irgendwo, und es zuckelt eine Taube vor euch her. Ihr habt den Impuls, nach ihr zu treten, natürlich nicht, um sie zu verletzen, sondern um sie fliegen zu sehen (weil sie eurem Fuß selbstverständlich entkommt, heißt das). Genau so ging’s mir hier letztens: „Oh, Taube! Juhu!“, und ich trat nebenbei nach der Taube.

Tauben in Paris sind das nicht gewöhnt. Tauben in Paris fliegen nicht weg. Ich konnte meinen Fuß grad noch rechtzeitig bremsen, um das arme Vieh nicht zu erwischen … Fazit: Vorsicht, Tauben, Deutsche in Paris 😉

This entry was posted in Anekdoten, Leben in Paris and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen