Box-Karte zum Geld verschenken

„Der einzige Gutschein, der in jedem Laden einlösbar ist, ist Geld“, habe ich letztens mal gehört. Das stimmt natürlich! Daher ist es gar keine so schlechte Idee, aber nacktes Geld sieht so wenig nach einem Geschenk aus. Daher muss natürlich auch dafür eine schöne Verpackung her!

Ich habe mich für eine Box-Karte entschieden, einer Karte, die durchs Öffnen zu einer Schachtel bzw. Box wird. Da kann man natürlich nicht nur Geld, sondern genauso gut auch Eintrittskarten, Kinogutscheine oder sonst was hineinlegen – mit gefällt dir Idee sehr gut und ich werde ganz sicher noch ein paar als Geburtstagskarten anfertigen!

Wir schon erwähnt mag ich Blau und Weiß sehr als Farbkombination für Weihnachtskarten, daher habe ich mich auch bei der Box-Karte dafür entschieden. Als Grundlage diente mir dunkelblaue Farbkarton, zur Dekoration habe ich auf hellblauen Farbkarton eine große Schneeflocke gestanzt und eines meiner geliebten Stickmuster-Ovale mit einem aufgestempelten Weihnachtsgruß darauf befestigt. Da die Karte sich so natürlich immer wieder öffnet, benötigte ich noch eine Banderole, um das Ganze zusammenzuhalten. Leider hatte ich kein farblich passendes Papier zur Hand und musste mit mir schwarzem Designpapier mit weißen Noten behelfen.

Weihnachtskarten 2017

Wie funktioniert die Karte jetzt also? Entfernt man die Banderole, sieht man es schon: die beiden vorderen Flügel lassen sich nach jeweils außen öffnen.

Weihnachtskarten 2017

Beim Öffnen klappen auch die bis dahin versteckte obere und untere Seitenwand hoch, so dass die Box geöffnet ist. Wie ihr seht, hatte ich noch einen Hintergrund eingeklebt, auf den man dann das Geld oder den Gutschein legen konnte. Herausfallen kann aus dieser Karte nichts!

Weihnachtskarten 2017

Auch diese Art der Karte wandert ganz sicher in mein Standardrepertoire! Sie ist viel einfacher herzustellen als man denkt, ich zeige es euch gerne mal!

This entry was posted in Basteln and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen