Adventskalender to go

Viel zu selten bekommen Menschen, die wir das ganze Jahr sehen und schätzen, ein wenig Anerkennung für ihre Arbeit. Ich wollte schon lange mal eine schöne Kleinigkeit basteln, die ich solchen Menschen schenken kann: den Leuten in der Apotheke, der Hausärztin, dem netten Herrn aus dem Supermarkt, … und ein paar habe ich auch an Freunde und Verwandte verschickt.

Schon vor der Weihnachtszeit dies ich im Internet auf die Idee eines Mini-Adventskalenders und war völlig begeistert! Im November machte ich mich dann ans Werk und gestaltete zwei Varianten „Adventskalender to go“, also zum in die Tasche stecken. Variante 1 besteht aus einem gekauften Blister mit 24 Pullmoll, schon durchnummeriert und mit einem netten Bild versehen. Allerdings habe ich mit Blistern für Erfahrung gemacht, das sie ziemlich leicht ihren Inhalt verlieren, wenn man sie in der Tasche hat, besonders über mehrere Tage hinweg. Um das zu verhindern, habe ich eine Hülle gebastelt. Die besteht aus rotem, grünem oder blauem Farbkarton, der an einer Seite offen ist und Zugang zum Blister bietet. Zur Dekoration habe ich die einzelnen Kartons für der Verarbeitung Ton in Ton mit weihnachtlichen Motiven bestempelt. Damit die Blister nicht ungewollt herausfallen, habe ich die roten und grünen Verpackungen mit einer Banderole verziert, die blauen mit einer weißen Schleife. Zum Schluss habe ich meine geliebten Stickmuster-Ovale ausgestanzt (für diese Ovale habe ich mir tatsächlich eine Big Shot angeschafft, um diese schönen Stanzformen benutzen zu können!), in der passenden Farbe bestempelt und aufgeklebt.

Damit ihr euch das besser vorstellen könnt, hier ein Bild der Blister und zweier Hüllen. Der hier gezeigte Blister enthält Smarties, Pullmoll fand ich dann aber letztendlich besser. Davon hat man länger was.

Adventskalender

Hier ein Kalender mit Banderole im Detail:

Adventskalender

So sahen die Kalender mit Schleifen aus.

Adventskalender

Und hier die ganze Pracht! Ich bin wirklich stolz auf diese Sammlung 🙂 Sie kamen auch alle gut an!

Adventskalender

Wir ich oben schon erwähnt habe, gab es auch eine Version 2. Diese besteht aus einer selbst gemachten Schiebeschachtel mit 24 M&Ms. Dafür habe ich in den USA extra M&Ms Peanut Butter gekauft. Dann habe ich die Schachteln gemacht, ein Stück Karton als Abtrennung des Innenraums verwendet, einen Bleistift auf die passende Größe zurechtgesägt, diesen in den abgetrennten Innenraum gelegt, den Rest mit M&Ms gefüllt und die Hülle zugeschoben. Diese habe ich dann mit Designpapier beklebt und oben ein weißes Blatt mit handgeschriebenen Zahlen und dem Hinweis „Benutztes bitte abstreichen“ versehen. Ich freue mich immer noch, wir schön dass aussieht, wenn man Stifte in genau derselben Farbe hat wie im Designpapier vorkommen 🙂 Ganz zum Schluss habe ich auch einige dieser Schiebeschachteln mit einer Banderole verschlossen.

So sahen sie am Ende fast alle aus:

Adventskalender

Einer der Kalender im Detail, hier die Version mit Banderole.

Adventskalender

Wenn man die Banderole abnimmt, kann man den Kalender öffnen.

Adventskalender

Er voilà, M&Ms sowie der Bleistift zum Abstreichen der Zahlen!Adventskalender

Mit hat das Basteln und besonders das Verschenken unheimlich viel Spaß gemacht! Gerne bastle ich nächstes Jahr auch mit dir welche – außerdem werde ich „Selbstbau-Kits“ sowie fertige Kalender gerne auch verkaufen 🙂

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , . Bookmark the permalink.

One Response to Adventskalender to go

  1. Juliane says:

    Wow! I like!

Kommentar verfassen