Das Kap der Stürme, Teil 4

Am Ende meines Ein-Tages-Ausflugs erwartete mich noch ein echtes Highlight: wir hielten am Botanischen Garten Kirstenbosch! Leider hatten wir nur 45 min Zeit, aber die habe ich mehr als genossen!

Meine unglaubliche Faszination für die südafrikanische Pflanzenwelt habe ich ja durch einige Fotos schon zum Ausdruck gebracht — allein das genügte schon, Kirstenbosch zu einem absolut faszinierenden Erlebnis zu machen. Es handelt sich dabei um einen wunderbar gepflegten und dennoch irgendwie natürlich aussehenden großen Garten, der nicht nur für Botanikfans ein Muss in Kapstadt darstellt. Viele Leute gehen dort hin, um auf einer der Bänke ein Buch zu lesen oder sich einfach zu unterhalten. Im Sommer finden dort auch Open-Air-Konzerte statt. Ein wunderbarer Ort, den ich jedem sehr ans Herz legen kann!

Nun aber zu einem ganz unwahrscheinlichen Zufall. Ich bin ja viel im Internet unterwegs, unter anderem auch auf Twitter. Dort folge ich unter anderem dem Account der Webseite BoredPanda, auf der immer wieder interessante Fotostrecken oder Bildersammlungen veröffentlicht werden. Am Abend vor dem Ausflug, als ich im Hotelzimmer auf dem Bett lag und im Netz surfte, folgte ich mal wieder einem Link zu einer Bilderstrecke, die mich wirklich faszinierte: eine gewundene Holzbrücke, ein verschlungener künstlicher Pfad durch wunderschöne Baumkronen in einem botanischen Park. Tja, und nun ratet mal, welcher Park das war — es war Kirstenbosch und ich stand keine 24 Stunden nach dem Bewundern der Bilderstrecke unter diesem phantastischen Pfad, bereit, ihn zu erklimmen! Der Pfad wird Boomslang genannt, Baumschlange, nach einer in Südafrika heimischen Schlangenart. Ich habe diesen Weg ganz unglaublich genossen! Wenn ich je wieder nach Kapstadt kommen sollte, gehe ich absolut sicher wieder nach Kirstenbosch!!

Hier folgen nun meine Fotos aus Kirstenbosch. Wenn ihr mögt, klickt auch den Link zur BoredPanda-Bildergalerie weiter oben an, die professionellen Fotos des Boomslang-Wegs sind wunderbar 🙂

Powered by Flickr Gallery

Nach Kirstenbosch endete mein Ausflug und wir fuhren zurück zum Konferenzzentrum. Leider hatte ich mein Zugangs-Badge noch nicht, so dass ich leider leider nicht reingelassen wurde und Desmond Tutu somit verpasste — meine Ausflugskollegen hatten sich ihre Badges schon vor dem Ausflug abgeholt und Herrn Tutu erlebt. Er muss nicht nur eine beeindruckende Persönlichkeit, sondern auch wirklich witzig sein: er betrat die Bühne vor den versammelten Teilnehmern der Weltkonferenz für Nephrologie und begann seine Rede wohl mit einem kurzen Blick ins Publikum: „Entschuldigen Sie … ist zufällig ein Arzt anwesend?“.

This entry was posted in Unterwegs and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *